Wie pflege ich meinen Stumpf rich­tig?

Es ist wich­tig, den Stumpf täglich zu pfle­gen. Durch waschen mit haut­freund­li­cher Seife können Sie Haut­pro­ble­men vorbeu­gen. Zur Abhär­tung der Stumpf­haut haben sich das Abrei­ben mit einer Bürste, einem rauen Hand­tuch oder Spezi­al­pfle­ge­mit­tel bewährt. Ein großes Augen­merk sollte bei der Pflege auf Haut­fal­ten und eige­zo­gene Narben gelegt werden, damit keine Entzün­dun­gen entste­hen können. Soll­ten Beschwer­den auftre­ten bespre­chen Sie diese mit ihrem Arzt.

Bei einer Prothese mit Sili­con-Liner ist aufgrund des sehr dich­ten Abschlus­ses zwischen diesen Mate­ria­lien und der Haut­ober­flä­che ein konse­quen­tes Einhal­ten der Pflege- und Hygie­ne­maß­nah­men von größ­ter Wich­tig­keit.

Um Haut­rei­zun­gen vorzu­beu­gen, müssen nach jeder Prothe­sen­be­nut­zung sowohl der Stumpf als auch der Sili­con-Liner sorg­fäl­tig gewa­schen und getrock­net werden. In der erst­ma­li­gen Einge­wöh­nung an einen Sili­con-Liner kann es in den ersten Wochen zu vermehr­ter Schweiß­bil­dung kommen. In der Regel norma­li­siert sich die Schweiß­ab­gabe der Haut mit zuneh­men­der Gewöh­nung an das Mate­rial von selbst. Nach der Einge­wöh­nungs­phase ist die Anwen­dung von rück­fet­ten­den Pfle­ge­mit­teln anzu­ra­ten, um die Haut vor dem Austrock­nen zu schüt­zen.

BITTE BEACHTEN SIE: Die Anwen­dung fetten­der Substan­zen muss NACH der Prothe­sen­be­nut­zung erfol­gen, weil diese, wenn sie in den Sili­con-Liner gelan­gen, die Haftungs­ei­gen­schaf­ten der Prothese herab­setz­ten können.